Der Schulweg ist besonders für die Lernanfänger immer wieder eine Herausforderung. Kinder unter acht Jahren haben kaum ein Gefahrenbewusstsein und neigen zu spontanen Reaktionen.

Die Eltern der Lernanfänger sind dafür verantwortlich den sichersten Schulweg herauszufinden und bis zum Schulanfang zu üben.

Auf dem ersten Elternabend werden die Eltern vor allem auch auf die besonderen Brennpunkte in der Schulumgebung aufmerksam gemacht. Diese Gelegenheit wird auch genutzt, um auf die Regelungen an den Schuleingängen aufmerksam zu machen, die motorisierte Eltern beachten müssen.

Die sicheren Schulwege sind Teil der Verkehrserziehung in den Jahrgangsstufen 1 und 2. Die Kinder lernen nun in der Gruppe, ihre Wege im Schulbezirk sicher zu gehen.

Tatkräftige Unterstützung findet unsere Arbeit durch den ortsansässigen Vertreter der Polizei. Er übernimmt nicht nur die Schulwegsicherung in den ersten Schulwochen, sondern unterstützt uns auch bei den Unterrichtsgängen im Rahmen der Verkehrserziehung.

Mein sicherer Schulweg zur Waldschule und nach Hause!

OGSOGS.htmlOGS.html shapeimage_2_link_0
ImpressumImpressum.html